Rebberg Berichte

Im März (2021)

-

Highlight im Monat März: Unter der Leitung unserer Winzers Urs Jauslin aus Muttenz bauten wir am 2., 3. und 8. März bei idealen Wetterbedingungen die Rebanlage. Mit einem Kompressor wurden Metallstangen in den Boden geschlagen, Querstangen montiert, Klammern gesetzt und Drähte gespannt. Die Arbeiten mit uns Zünftigen harmonierten ausgezeichnet. Jetzt sieht der Rebberg auch aus […]

weiterlesen...

Im Februar (2021)

-

Die langen Ruten und Seitentriebe der Reben wurden zurückgeschnitten (entfernen von „Altholz“)

weiterlesen...

Im Dezember (2020)

-

Zum Jahresende war im Rebberg etwas Aufräumen angesagt. Grössere Steine wurden aus den Rebreihen zu den Kleinstrukturen getragen.    

weiterlesen...

Im November (2020)

-

Das Laub der Reben unseres Rebbergs zeigte sich in den schönsten Herbstfarben. 

weiterlesen...

Im Oktober (2020)

-

Das Jäten erreichte einen Höhepunkt. Mit speziellen Spaten wurden riesige Disteln entfernt ! Zwischendurch pflückten und genossen wir (zur Belohnung) immer wieder ein paar Trauben.

weiterlesen...

Im September (2020)

-

Die Zunft zum Stab lud die Mitglieder zu einer Besichtigung des Rebbergs ein. (Bericht siehe unter „Berichte/2020“)

weiterlesen...

Im August (2020)

-

Nach den Sommerferien wurden die wachsenden Jungreben zurechtgeschnitten und an die Stickel festgebunden. Mit Erstaunen durften wir schon nach 4 Monaten die ersten Trauben entdecken und kosten … … und wichtig war weiterhin wieder Wässern, aber auch Hacken und Jäten, wo nötig …

weiterlesen...

Im Juli (2020)

-

Anfang Juli nahmen wir den Bau des Zaunes um unseren Rebberg in Angriff. Mit viel Einsatz konnte die Arbeit am zwei Samstagen erledigt werden.

weiterlesen...

Im Juni (2020)

-

Unser Winzerteam war immer wieder beschäftigt mit Wässern und Jäten …

weiterlesen...

Im Mai (2020)

-

Am 5. Mai wurden die Reben gesetzt (maschinell); 480 Stöcke „Gamaret“ (20 Reihen) und 480 Stöcke „Souvignier gris“ (20  Reihen). Von nun an wurde auch immer wieder gewässert und gejätet…

weiterlesen...

Im April (2020)

-

Als Unterstützung für ein gerades Wachsen der Reben wurden Stickel gesteckt. Vorgängig mussten dazu die Positionen im Gelände bestimmt werden. Festlegung: Total 960 Stickel (40 Reihen talwärts, mit einem Abstand von 1.80 m;  Abstand der Stickel in den Reihen 90 cm).

weiterlesen...

Im März (2020)

-

Das Gelände wurde maschinell mit einem Grubber vorbereitet. Dieses Werkzeug durchmischte die Pflanzenreste mit dem Boden und lockerte die Erde.

weiterlesen...

Im Februar (2020)

-

Niederstammbäume aus dem Gelände entfernt, Äste verkleinert und weggeräumt, Steine eingesammelt und damit Kleinstrukturen erstellt.

weiterlesen...

Im Januar (2020)

-

Zugangswege erstellt zwecks Bewirtschaftung des Rebbergs

weiterlesen...