Zunftessen (1. Nov. 2002)

Bericht: fgy / Fotos: pendent - 06.11.2002

 

Zunft zum Stab, Liestal (1. November 2002)

Alljährlich treffen sich im November treffen sich die Mitglieder der Liestaler Zunft zum Stab unter dem Vorsitz ihres Meisters René Steinle zum festlichen Zunftessen, dem eigentlichen Höhepunkt im reich befrachteten Jahresprogramm. Als Gäste des diesjährigen Anlasses im Zunfthaus zur „Stadtmühle“ durfte Steinle in diesem Jahr Remo Feuerbacher, Meister der E.E. Zunft zu Gerbern, Basel, und deren Statthalter Werner Sitzler sowie André Sprecher, Meister der E.E. Zunft zu Rebmessern, Reinach, und deren Statthalter Urs Giger willkommen heissen.

In seiner Meisterrede stellte Steinle den Hut in den Mittelpunkt: Dieser stehe für vieles, so sei er ein gesellschaftliches Statussymbol aus politischer und wirtschaftlicher Sicht, aber auch ein brauchtumsträchtiges Bekleidungsstück am Liestaler Banntag. Apropos Liestal: Würde man auch hier fast alles richtig machen, könnte man auch in Liestal beinahe alles unter einen Hut bringen. In ihren Grussbotschaften hoben die Meister der geladenen Zünfte Feuerbacher und Sprecher die sozialen Aufgaben der Zünfte und die gegenseitige Hilfe in den Vordergrund und betonten den kameradschaftlichen Kontakt innerhalb der Stadt- und Talzünfte.

Umrahmt von Tambouren- und Piccoloklängen des Zunftspiels wurden durch  Zunftmeister René Steinle und Statthalter Emil Strübin Peter Schafroth und Philippe Studer in die Zunft aufgenommen.