Uffertwegge (9. Mai 2013)

Bericht: Heinz Studer / Fotos: keine - 19.05.2013

Am 9.Mai 2013, um 11 Uhr, erhielten die Liestaler Kinder aus den Händen der Stadt- und Bürgerräte das kostbare und beliebte Zackenweggli. Während die Knaben den Uffertweggen schon seit dem Mittelalter ursprünglich am Bannumgang erhielten, wird er erst seit 1964 auf Grund einer testamentarischen Spende an Buben und Mädchen ausgehändigt. Seite dem Jahr 2002 hält die Zunft zum Stab für erwachsene Zuschauer und die Kinderbegleiter einen Apéro bereit. Dieser besteht aus einen spritzigen Weisswein und feinen Stücken von speziell angefertigten meterlangen Uffertweggen.

Der Anlass wurde im vergangenen Jahr trotz unsicherer Wetterprognose und einer Temperatur von nur 16 Grad auf der Rathausstrasse abgehalten. Aus organisatorischen Gründen findet die Abgabe der Weggen immer im Innenhof des Rathauses statt. Unser Zunftherr Edi Niederberger hat wie gewohnt mit seinem Örgeli den Festbetreib vor einer selten grossen Gästeschar musikalisch eröffnet. Nach der Eröffnungsansprache durch unseren Stadtpräsidenten Lukas Ott nahmen die vielen Kinder aus den Händen der Stadt- und Bürgerräte die Weggen strahlend in Empfang. Auf der Strasse genoss die Gästeschar die erfrischende Örgelimusik. Dabei bot sich die Gelegenheit für einen regen Gedankenaustausch untereinander oder ein lockeres Gespräch mit einem der anwesenden Stadt- oder Bürgerräte. Kurz nach der Mittagsstunde machten sich die ersten Regentropfen bemerkbar und der Anlass konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Meiner bewährten Helfercrew der Zunft zum Stab und der Stadtverwaltung danke ich für ihren Einsatz.