10. Jubilarentreff (8. Sept. 2012)

Bericht: Flavio Ossola, René Steinle / Fotos: Fotolabor Spiess AG - 10.09.2012

Vor 10 Jahren wurde der Grundstein zum heutigen Jubilarentreff gelegt, also ein kleines Jubiläum, für Paul Löliger und René Steinle. Denn die beiden Initianten hatten sich den steinigen Weg selber gepfadet und ab und zu kleinere Bäume aus dem Weg geräumt. Der Wille war vorhanden – es muss doch möglich sein in Liestal einen solchen Anlass auf die Beine zu stellen. Aber wir wissen ja alle, dass Liestal bis heute nicht immer ein geeignetes Fundament bildet. Organisation, Kosten und Abgrenzung der Verantwortung waren die wichtigsten Merkmale. In den ersten zwei Jahren gab es einige Rückschläge zu verkraften. Nicht alle hatten die gleichen Ziele vor Augen, denn wir mussten haushälterisch mit dem Geld umgehen, wir hatten nämlich kein Geld. Heute steht der Anlass auf einem gesunden finanziellen Untergrund. Damit die weiteren Jahre gesichert sind stehen Veränderungen an, die ich gerne an der Jahresversammlung mit einem Antrag aufzeigen möchte.

Zum Anlass:
Der Berichterstatter Ulrich Fluri von der Oberbaselbieter Zeitung ObZ begann seinen Bericht mit den Worten „Eitel Sonnenschein für die Senioren“.
Die Stadträtin Marion Schafroth gab in ihrer Grussbotschaft klar zum Ausdruck „alt bedeutet nicht wie viele Jahre man lebt, sondern wenn man seine Ideale aufgibt—dann ist man alt“.

Die musikalische Darbietung war für alle ein Leckerbissen besonderer Art. Die in Liestal aufgewachsene und gebürtige Liestaler Opernsängerin Pascale Künzli-Lüdin begeisterte mit verschiedenen Songs wie „Memory“ aus Musical Cats oder „What a Wonderful World“ von Louis Armstrong die Gäste. Sie dankten es ihr mit einem lang anhaltenden Applaus.

Glückliche und zufriedene Gesichter und mit einem herzlichen Händedruck beim Abschied war der Beweis dass dieser Anlass wieder den Menschen Freude bereitet hat.

Ein Dankeschön an die zunfteigenen Zunftsponsoren
– Bäckerei Paul Finkbeiner
– Getränkehandel Max Schweizer
– Fotolabor Martin Spiess