1. Generalversammlung (23. April 1990)

Bericht: Friedrich Gysin / Fotos: pendent - xx.yy.1990
  1. Generalversammlung der Zunft zum Stab, Liestal (23. April 1990)

Zunftmeister Willy Mall konnte an der 1. Generalversammlung der Zunft zum Stab 41 Mitglieder in der Zunftstube im Restaurant Stadtmühle willkommen heissen. In seinem Jahresbericht wies er vor allem auf die verschiedenen Kontakte mit anderen Zünften hin, welche besonders gepflegt wurden. Eine Exkursion führte die Zunft im Herbst nach Lausen, wo die Mühle besichtigt werden konnte. Am Zunftmahl durften wir als Gastreferent Kantonschemiker Walter Stutz begrüssen, welcher der Versammlung in eindrücklicher Weise über seine Arbeit und Aufgaben informierte. Der Zunftrat traf sich im abgelaufenen Geschäftsjahr zu 5 Sitzungen, um die anfallenden Probleme und organisatorische Notwendigkeiten zu besprechen. Insbesondere Artikel 4 der Satzungen betreffend Zweck und Ziel der Zunft wurde eingehend erörtert. In Frage komme eventuell die Übernahme eines Patronates oder andere kulturelle Aufgaben der Stadt, wobei sich der Zunftrat bewusst ist, dass für solche Aufgaben die vorhandenen Mittel nicht ausreichen. Das Ganze befindet sich noch in einer Art Aufbauphase.

Die Versammlung nahm vom Jahresbericht Kenntnis und genehmigte hierauf den Kassabericht, welcher von Säckelmeister Peter Seiler vorgelegt wurde.

Unter Traktandum „Diverses“ wurden aus der Mitte der Versammlung verschiedene Anregungen und Wünsche vorgebracht, welche der Zunftrat zur Prüfung entgegennahm.

Anschliessend an den offiziellen Teil referierte Gemeinderat Heiner Karrer sehr ausführlich über die kulturellen Zukunftspläne von Liestal und zeigte auf, wo allenfalls mögliche Aufgaben der Zunft ersichtlich werden.

Zum Schluss der flott verlaufenen ersten Generalversammlung dankte der Zunftmeister seinen Kollegen im Zunftrat für die gute Zusammenarbeit und gibt der Hoffnung Ausdruck, dass sich die Zunftmitglieder rege an den verschiedenen Anlässen im kommenden Vereinsjahr beteiligen mögen.