Zunftessen (2. Nov. 2018)

Bericht: Christian Allemann / Fotos: Fotolabor Spiess AG - 08.11.2018

Wertvolle Begegnungen am Zunftessen !

Wie immer am ersten Freitag im November lädt die Zunft zum Stab in Liestal ein zu Ihrem wichtigsten Anlass im Jahr. Mit interessanten Gästen waren die Zeichen gesetzt, auch dieses Jahr wieder einen geselligen Abend zu verbringen, Verbindungen mit Menschen zu ermöglichen und wertvolle Begegnungen zu pflegen. Geladene Gäste waren: Daniela Schneeberger, Nationalrätin BL und der CEO des Kantonsspital Baselland Jürg Aebi, die Zünfter von E.E. Zunft zu Metzgern aus Basel, vertreten durch Meister Andreas Brütsch und Seckelmeister Stefan Winkler sowie von der Säulizunft aus Arlesheim Meister Michael Konrad und Statthalter Roger Burri.
Nach dem Begrüssungsapéro im Rathaus dislozierte der Zunftrat mit seinen Gästen ins Zunfthaus, wo die offizielle Begrüssung in der Zunftstube durch Zeremonienmeister Moritz Bolcato vorgenommen wurde.
Es folgte ein unterhaltsamer geselliger Abend, dessen Auftakt die Sängerin Faye B machte mit Songs im Stil „R&B-Soul“, begleitet von Gitarrist Bruno Hochstrasser, zünftig und besinnlich. Ihre fantastische Stimme begeisterte die Zuhörer. Meister Dr. Hans Vogt stellte seine Meisterrede unter das Motto „Isch’s dr Wärt?, „Was ist heute noch wertvoll?“, „Hat es auch einen Wert, wenn es nichts kostet?“. Es war der Wert, aufmerksam zuzuhören. Der „Metzger-Meister“ aus Basel sorgte für einen Lacher auf den anderen. Ironisch begann er seine Rede damit, dass er nach dem Sechseläuten in Züri nun zum 2.Male im Ausland sei… Die vorgesehene dreiteilige Rede kürzte er rhetorisch elegant ab; ein Meisterstück eben. Passend durften wir ein Geschenk in Form von Würsten entgegen nehmen…was sonst…! Michael Konrad bedankte sich ebenfalls für die Einladung, lobte die Liestaler als echte Patrioten und thematisierte die Bauerei und den Aufschwung im Kantonshauptort. 
Die Aufnahme der neuen Zunftbrüder Lorenz Brodbeck und Diego Stoll war geprägt von Ihren Antrittsreden, welche sehr unterhaltsam waren und von den Zunftherren mit viel Applaus bedacht wurden. Danach freute sich Daniela Schneeberger sehr in den Reihen der Zunft zum Stab zu sein und vor so vielen Männern eine Rede halten zu dürfen; sie ging auf das Zunftleben ein und dankte für die Einladung.
Einen Glanzpunkt zum Abschluss des Abends setzte Jürg Aebi. Er wolle ja nicht über die kommenden Abstimmungen reden, politisch werden…nein, lieber erzähle er als Berner von seinen Erfahrungen & Tätigkeiten hier in der Region nördlich des Juras.
Mit Dank und grossem Applaus an das Wirteteam um Ahmet Durmaz und dem Baselbieterlied endete „es Zunftässe mit grossem Wärt“.