Zunftessen (2. Nov. 2007)

Bericht: Hans Vogt / Fotos: Fotolabor Spiess AG - 02.11.2007

Illustre Gäste beim traditionellen Zunftessen. Zunftmeister René Steinle durfte am Empfang im Liestaler Rathaus folgende Gäste begrüssen: von der „E.E. Zunft zu Schneidern“ Basel Zunftmeister René Gass und Zeremonienmeister Claude Mutz.
Die Talzünfte waren vertreten durch Adrian Meury, Meister der „Zunft zu Wein- und Herbergsleuten“ Aesch und seinem Säckelmeister Heiner Gammeter. Ehrengäste waren Jörg Schild, Präsident SWISS OLYMPIC und alt Regierungsrat Basel-Stadt, dazu Felix Rudolf von Rohr, Obmann des Basler Fasnachtscomité.

Alsbald begab man sich zum Zunftmahl in die „Stadtmühle“, wo sich gegen 60 Zunftherren bereits eingefunden hatten. Unter der Leitung von Zeremonienmeister Franz Schmidlin nahm das Programm seinen üblichen Ablauf.
Zwischen den Gängen folgten die mit Spannung erwartete Meisterrede von René Steinle, dann die Grussbotschaften von René Gass und Felix Rudolf von Rohr, beide in Versform, in bestem Baseldeutsch und inhaltlich vom Feinsten. Da gab es viel zum nachdenken, schmunzeln und lachen. Jörg Schild wollte ursprünglich zum Thema Wiedervereinigung reden, besann sich dann aber aus Aktualitäts- und Stimmungsgründen eines bessern und berichtete über seine Jugendzeit in Liestal und die damit verbundene Weichenstellung seiner persönlichen, beruflichen und sportlichen Karriere.

Als Neuzünfter wurden mit feierlichem Zeremoniell Daniel Glatt und Ralph Jeitziner aufgenommen.

Zum Schluss verdankte Adrian Meury mit markigen Worten die Einladung, einen Seitenhieb auf die 5. Banntagsrotte konnte sich dabei der alt Landrat nicht verkneifen. Aus vollen Kehlen ertönte spätabends das Baselbieterlied und erst lange nach Mitternacht klang das stimmungsvolle 18. Zunftessen langsam aus.