Uffertwegge (29. Mai 2014)

Bericht: Heinz Studer / Fotos: keine - 08.06.2014

Alljährlich am Auffahrtstag, Punkt 11 Uhr, erfolgt die Verteilung der „Uffertweggen“ im Hof des Rathauses an die Liestaler Kinder. Der typische Weggen ist ein längliches „Zackenweggli“, hergestellt aus Weissmehl und Milch, Wasser und Salz. Die Lieferung erfolgt abwechslungsweise jedesmal von einem anderen Liestaler Bäckermeister. Die Zunft zum Stab offeriert seit dem Jahr 2002 einen Apéro an die Bevölkerung. Dieser findet bei schönem Wetter jeweils auf der Rathausstrasse statt und besteht aus einem spritzigen Weisswein und mundgerecht zugeschnittenen Stücken von speziell angefertigten grossen „Uffertweggen“.

Die eingespielte Crew der Zunft zum Stab konnte am 29.Mai 2014 dank der frühlingshaften Temperatur die Vorbereitungen für den Anlass auf der Rathausstrasse treffen. Unser Zunftherr Edi Niederberger eröffnete mit seinem Örgeli wie gewohnt den Anlass musikalisch. Die Begrüssung, gespickt mit einigen Erläuterungen zum Brauchtum, erfolgte durch unseren Stadtpräsidenten Lukas Ott. Nachdem gemeinsam das Baselbieterlied gesunden wurde, durften die Kinder ihre Weggen im Hof des Rathauses abholen. Diese wurden durch den Stadtpräsidenten und Stadtrat Franz Kaufmann, sowie die Bürgerräte Steinle und Schafroth an die Kinder verteilt. Während dieser Zeit hatten die zahlreichen Besucher vor dem Rathaus Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch und gemütlichen Beisammensein. Es ist erfreulich, dass sich das alte und beliebte Brauchtum in der heutigen Zeit noch immer eines grossen Zuspruchs erfreut.

Meiner jungen Crew und der Stadt Liestal danke ich für die vorbildliche Zusammenarbeit.