3. Neuzuzüger-Empfang (xx. yy. 1993)

Bericht: Friedrich Gysin / Fotos: keine - Nachtrag

In Liestal Wurzeln fassen

Das «Alte Zeughaus Liestal» hat am Samstag eine ausgezeichnete Kulisse geboten, um Liestals Neuzuzüger festlich zu empfangen. Rund 60 Personen folgten der Einladung der Liestaler «Zunft zum Stab», welche diesen Anlass in Zusammenarbeit mit der Stadt Liestal bereits zum dritten Mal durchführte. Nach einem Willkommensgruss durch Zunftmeister Willy Mall wurde als Einstieg in die «Präsentation des Städtli Liestal» der Film «Liestal – Kleinstadt mit Charme» vorgeführt.

Anschliessend war es an Franz Schmidlin und Thomas von Arx, Liestals Brauchtum zu erläutern, wobei die Fasnacht und der Banntag eindrücklich geschildert wurden, ohne jedoch andere Bräuche wie etwa das Mai-Singen und das Santichlausylüte ausser Acht zu lassen. Eine anschliessende Stedtliführung untermauerte bereits Gesehenes und Gehörtes, dies auch dank sachkundiger Informationen.

Beim abschliessenden Apéro wurden die Neuzuzüger durch Stadtpräsident Jürg Wüthrich herzlich willkommen geheissen. Er gab seiner Freude Ausdruck, dass gerade Liestal als neuer Wohnort ausgewählt wurde. Da der Baselbieter von Natur aus zurückhaltend sei, gelte es sowohl von den Neuzuzügern als auch von der Bevölkerung, Schritte zur Begegnung zu unternehmen, spontan Kontakte zu knüpfen, um so in Liestal starke Wurzeln fassen zu können.