17. Jubilarentreff (14. Sept. 2019)

Bericht: Christian Allemann / Fotos: i.A. Christian Allemann - 15.09.2019

130 Jubilare & Jubilarinnen meldeten sich an zum diesjährigen Jubilarentreff im Martinshof Liestal am Bettagsamstag. Bei herrlichem Wetter durften die Organisatoren schliesslich 120 Jubilierende begrüssen. Somit waren wieder mehr Personen im Saal als letztes Jahr; dies verwundert nicht, werden wir Menschen im Durchschnitt ja immer etwas älter. Eingeladen waren wie jedes Jahr Leute mit runden Geburtstagen 80, 90 und älter sowie verheiratete Paare mit 50, 60, 65 gemeinsamen Ehejahren mit Wohnsitz Liestal. Das OK hatte auch diesmal wieder einen Abholdienst organisiert, so dass auch Gebehinderte die Möglichkeit hatten, am Anlass teilzunehmen.

Um 14 Uhr war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt. Die Spannung stieg als eine Gruppe Jugendlicher sich ohne Musikinstrumente auf die Bühne begab. «Was wird das wohl werden?», fragten sich viele der Anwesenden. In verschiedenen Stimmlagen trugen die Sängerinnen und Sänger zur Eröffnung des festlichen Anlasses ein paar Volkslieder vor. 

OK-Präsident Werner Fischer begrüsste anschliessend die Jubilaren im mit vielen Blumen geschmückten Saal und stellte die 6-köpfige Gruppe des Jugendchor beider Basel vor.

Grüsse und Glückwünsche der Stadt überbrachte diesmal Stadträtin Regula Nebiker. Sie nahm das Lieschtler Stadtfest als Aufhänger für Ihr Grusswort. «Sie liesse sich sehr inspirieren von all den Aktivitäten am Fest» und sagte «wie wichtig es im Leben doch sei zu festen, zu feiern, Bekanntschaften zu pflegen und Begegnungen zu geniessen; gerade dazu sei Liestal ein lebenswerter Ort». Regula Nebiker gab den Jubilaren die besten Wünsche mit auf ihren weiteren Lebensweg. Die Zuhörer dankten Ihrer Rednerin mit grossem Applaus.

Nun hatte das Vokal-Ensemble unter der Leitung von Julia Baumgartner ihren grossen Auftritt. Sie trugen im Hauptteil des Auftritts weitere verschiedene Volkslieder vor, französisch, italienisch und schweizerdeutsch (unter anderem «s’Vreneli vom Guggisberg“). Es war während der Gesangs-Darbietung beinahe «mäuschenstill» im Saal. Die perfekten Vorträge lösten da und dort bei den Zuhörern Gänsehaut aus. Es war ein grossartiger, professioneller Auftritt.

Das OK (Stadt Liestal, Senioren für Senioren, IGOL, Trachtengruppe, Frauenverein, Zunft zum Stab) lud in der Folge zu einem Imbiss ein. Dabei bot sich die Gelegenheit Kontakte mit den Tischnachbarn zu knüpfen, Bekanntschaften oder Erinnerungen wieder aufleben zu lassen. Es ergaben sich unterhaltsame Gespräche. Man freute sich nach vielen Jahren alt bekannte Gesichter zu treffen und aus der Vergangenheit zu plaudern. Das war auch der Moment für den Fotographen und den Pressevertreter, sich mit den Jubilaren zu unterhalten und das eine oder andere aus dem langen Leben zu erfahren.

Dieses Jahr durfte sich Adriano Durizzo als ältester Jubilar mit 98 Jahren feiern lassen; auch das Ehepaar Giuseppe & Antonina De Lorenzo hatte eine grosse Freude am Interesse an Ihren 65 Ehejahren (eiserne Hochzeit). Die Jubilaren liessen es sich auch diesmal nicht nehmen stilvoll, elegant gekleidet am Anlass teilzunehmen.

Danach war das Dessertbuffet eröffnet, worauf ein Ansturm auf die grosse Auswahl der Kuchen ausbrach. Die Vielfalt der vom Frauenverein gebackenen Leckerbissen liess auch dieses Jahr keine Wünsche offen.

Zum Abschluss des Nachmittags blieb nach dem Kaffee nur noch das Singen des Baselbieterliedes. Unter der Leitung unseres OK-Mitgliedes Caroline Häring sangen die Jubilaren u. Jubilarinnen fröhlich mit. Kurz darauf war dann Aufbruchstimmung. Voll des Lobes über den Anlass bedankten sich die Gäste für den schönen Nachmittag, begaben sich auf den Heimweg oder wurden vom Abholdienst wieder nach Hause gefahren.

Ein herzliches Dankeschön allen Sponsoren, Helfern und den Organisatoren zum erfolgreichen Gelingen des Jubilarentreffs 2019.

Christian Allemann
OK Jubilarentreff / Siebner Zunft zum Stab, Liestal